Asiatische Terrassengestaltung mit Bambus

am . Veröffentlicht in Terrassenideen

Asiatische Stimmung mit Halbschatten für eine sanfte Körperbräunung

Bambus ist das Element, mit dem sich asiatisches Flair in den Garten bringen lässt. Das gilt auch für das Terrassendach. Dieses lässt sich wunderbar mit Bambusstäben oder -matten eindecken. Und der Clou ist, dass man damit verschiedene Zonen schaffen kann. Je nachdem, ob der Bambus dicht oder halb offen verlegt wird, schafft man Plätze mit unterschiedlicher Sonneneinstrahlung. Gerade für Sonnenanbeter, die eine sanfte Körperbräunung wünschen ist das optimal.

Terrassendach aus Bambus - Tolle Optik mit Halbschatten

Bambus schaut nicht nur schön aus, sondern es lassen sich mit dem Material auch Orte in den unterschiedlichsten Stimmungen schaffen. Das geht bei der Materialauswahl los. Es gibt Matten aus dünnen Stäben, aber auch Rohre mit mehreren Zentimetern Durchmesser. Dabei gilt, je dicker das Material umso weniger Licht dringt auch durch. Aber auch mit der Verlegeart kann gespielt werden. Je nachdem wie dicht das Holz auf dem Dach verlegt wird, erreicht man Plätze mit Halb- oder Vollschatten. Die Bambusrohre lassen sich dabei einfach an die Balken der Terrassenüberdachung festbinden. Das ist sicher und betont nochmals das asiatische Flair.

 

Bambus schneidet oft besser ab als Holz

Bambus ist für den Außenbereich sehr gut geeignet. Gerade in der Härte übertrifft er sogar die einheimischen harten Hölzer, wie Eiche oder Buche. Da Bambus biologisch gesehen kein Holz, sondern ein Gras ist, gibt es mit dem Material auch weniger oder keine Probleme bezüglich Harzstellen sowie Schwind- oder Quellverhalten. Lediglich bei der Behandlung ist zu beachten, dass die meisten Holzversiegelungen, wie Lasuren oder Öle ungeeignet für Bambus sind. Dies liegt an der dichten Zellstruktur des Materials. Will man jedoch, dass der Bambus gegen Witterung und Ergrauen dauerhaft geschützt ist, sollte man Bootslack oder geeignete Bambusöle auftragen.

Bambus ist leicht zu bekommen

Mittlerweile ist Bambus auch in den Baumärkten angekommen. Dort sind Terrassendielen, Sichtschütze sowie Matten oder einzelne Bambusrohre fester Bestandteil des Sortiments. Aber auch im Internet finden sich zahlreiche Möglichkeiten an das begehrte Material zu kommen. Egal ob, bereits fertige Möbel, Dekoelemente oder einfach nur Rohmaterial für die nächste kreative Idee. So ist es für den passionierten Heimwerker, als auch für den handwerklich Unbegabten möglich seinem Garten einen asiatischen Hauch zu verleihen.

 

Bambus ist ein massives Baumaterial

Aus Bambus lässt sich so gut wie alles bauen. Seine Materialeigenschaften sind mindestens genauso gut, wie von Holz, Stahl oder Beton. So lassen sich aus den Rohren Sichtschutze, Treppengeländer oder Möbel bauen. Aber auch Terrassenböden oder Treppen lassen sich mit Bambus verkleiden. Denn auch Leimholzbretter und Terrassendielen sind heute im Handel erhältlich. Dadurch lassen sich nun auch größere Bauten, wie ein Gartenhaus, komplett im Asia-Style bauen.  

Das könnte Sie auch interessieren...